FANDOM


Venefica ist eine römisch-italienische Form von Hexen. Im allgemeinen wird der Begriff auf Venenum (lat. Gift) zurückgeführt und somit oft als Giftmischerin interpretiert, andere Deutungen führen sie auf Venus zurück, was auf die Zubereitung von Liebestränken hindeute. In beiden Deutungen spielt jedenfalls die Nutzung von Pharmakon, also Medikamenten oder Drogen, eine Rolle.

Aus dem 5. Jahrhundert v.d.Z. ist der Fall eines Mannes Namens Philoneus belegt, der seine Frau verlassen wollte. Diese Frau hingegen versuchte mit einem in einen Trank eingebrachten Pharmakon die Liebe ihres Mannes zurückzugewinnen. Da die Frau allerdings nach dem Prinzip 'viel hilft viel' das Mittel überdosierte führte es nicht zur zum Tod des Mannes sondern auch zum Tod eines anderen, der aus dem selben Gefäß trank. Die Frau wurde wegen Mordes hingerichtet. (Quelle: P.G Maxwell-Stuart: Hexen - Wahn und Wirklichkeit)


Eine weitere Verbindung zwischen Hexen und Giftmischerinnen trat bei der französischen Giftaffäre im 17. Jahrhundert auf, bei der mehrere Wahrsagerinnen und Alchemisten u.a. wegen der angeblichen Herstellung von Giften, hingerichtet wurden. Noch zu dieser Zeit waren Italiener für ihre angeblich großen Wissen im Bezug auf Gifte berüchtigt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.