FANDOM


Tarot Bearbeiten

Es konnte bis heute nicht genau erklärt werden, woher die Tarotkarten kommen oder wer sie erfand, aber ihr Erscheinen konnte bis ins 14.Jahrhundert zurückverfolgt werden. Zuerst tauchten sie in Europa auf und verbreiteten sich dann sehr schnell. Neueste Forschungen gehen davon aus, dass die Basis des heutigen Tarots im 14.Jahrhundert aus der islamischen Welt nach Europa kam, zum Zwecke der Unterhaltung des Adels (heute noch als Kartenspiel Tarock). Genauso ungeklärt ist die Deutung des Namens „Tarot“. Beim Tarot handelt es sich um eine französische Schreibweise, darüber ist man sich weitestgehend einig und wird deshalb „Taro“ ausgesprochen. Darüber hinaus ist es eine gebräuchliche Bezeichnung und auch laut Duden ist das Tarot richtig. Heute kann man in gut sortierten Buchhandlungen unterschiedliche Tarotdecks erhalten. Entweder mit traditionellen Motiven, wie den Marseiller Tarot oder den Lenormand, den Zigeunertarot oder weniger altmodisch gestaltete, wie der Rider- Waite- Tarot oder Crowley- Tarot. Für welches Deck man sich auch entscheidet hängt ganz vom Geschmack des Einzelnen ab. Je mehr einen die Bilder ansprechen, desto besser werden die Ergebnisse sein.


Die Karten Bearbeiten

Im Tarot gibt es die:

- 22 großen Arkanakarten - 56 kleinen Arkanakarten (vom lateinischen Wort „arcanum“, das Geheimnis)

Es gibt vier Farben mit je zehn Zahlkarten, vom Ass (Eins) bis zur Zehn und dazu jeweils vier Persönlichkeitskarten. Die vier Farben sind Schwerter, Stäbe, Kelche und Scheiben und entsprechen Pik, Kreuz, Herz und Karo. Die Personenkarten, auch Hof- oder Trumpfkarten genannt, sind Prinzessin, Prinz, Königin und Ritter oder auch König, Königin, Ritter und Bube.


Bedeutungen der einzelnen Karten: kleines Arkana Bearbeiten

Dem kleinen Arkana werden folgende Eigenschaften zugeordnet:


Schwerter Bearbeiten

Element: Luft

Tierkreiszeichen: Waage, Wassermann, Zwilling

Einflussbereiche: Verstand, Geisteshaltung, Geisteskraft, Auseinandersetzung

Tageszeit: Morgen

Himmelsrichtung: Osten

Jahreszeit: Frühling

Geschlecht: Männlich

Farbe: Gelb


Stäbe Bearbeiten

Element: Feuer

Tierkreiszeichen: Widder, Löwe, Schütze

Einflussbereiche: Wille, Energie, Tatkraft, Kreativität, Männliche Sexualität

Tageszeit: Mittag

Himmelsrichtung: Süden

Jahreszeit: Sommer

Geschlecht: Männlich

Farbe: Rot


Kelche Bearbeiten

Elemente: Wasser

Tierkreiszeichen: Krebs, Skorpion, Fische

Einflussbereiche: Gefühl, Liebe, Glaube, Glück, Weibliche Sexualität

Tageszeit: Abend

Himmelsrichtung: Westen

Jahreszeit: Herbst

Geschlecht: Weiblich

Farbe: Blau


Scheiben Bearbeiten

Element: Erde

Tierkreiszeichen: Steinbock, Stier, Jungfrau

Einflussbereiche: Materie, Tat, Körper, Besitz, Finanzen, Vertrauen, Bodenständigkeit

Tageszeit: Nacht

Himmelsrichtung: Norden

Jahreszeit: Winter

Geschlecht: Weiblich

Farbe: Grün

Bedeutungen der einzelnen Karten: großes Arkana Bearbeiten

Die 22 großen Karten des Tarot sind jedoch von tieferer Bedeutung. Sie bezeichnen den stetigen Entwicklungsweg des Menschen, stehen für die archetypischen Kräfte, die in seinem Leben eine Rolle spielen.


0. Der Narr Bearbeiten

Der Narr beginnt wie das neugeborene Kind unbelastet sein Leben. Alle Chancen und Risiken liegen noch offen vor ihm. Ab jetzt beginnt seine Entwicklung.

Trieb: Neugier, Eperimentierfreude, Suche nach Veränderung

Ziel: Aufbruch ins Leben

Leitbild: Mystische Vereinigung

Licht: Positive Auflösung von Strukturen und Zwängen, Selbstloser Idealismus, Grenzlose Fantasien, Kosmische Sensibilität

Schatten: Negative Auflösung von Strukturen und Zwängen, Zielverschwommenheit, Tagträumerei, Infantilität, Verantwortungslosigkeit

Qualität: Vorurteilslosigkeit, Staunende Offenheit

Archetyp: Das Weltei, Der Uroboros, Die Zahl 0 als Symbol ursprünglicher Ganzheit, Des Paradoxons, das Nichts etwas ist

Hebräischer Buchstabe: Aleph = A

Runen: Yr

Element: Luft

Sabbat: 1. April

Duft: Äther

Edelstein: Rheinkiesel, Smaragd

Astrologie: Fische im Übergang zu Widder;


1. Der Magier Bearbeiten

Der Magier erkennt wie das Kind, dass er zum Handeln fähig ist, dass seine Wünsche Gestalt annehmen und er aktiv nach außen wirken kann.

Trieb: Durchsetzung

Ziel: Selbstverwirklichung

Leitbild: „Ich will!“

Licht: Aktivität, Willensstärke, Lebenskraft

Schatten: Aggressivität, Egoismus, Machtmissbrauch

Qualität: Antrieb, Impuls, Energie

Archetyp: Das zeugend Männliche, Der himmlische Vater

Hebräische Buchstabe: Beth = B

Runen: Fehu

Sabbat: Jahresbeginn

Duft: Lorbeer, Ginseng, Muskatblüte

Edelstein: Diamant, Goldglänzender Pyrit

Astrologie: Sonne/Merkur im Widder


2. Die Hohepriesterin Bearbeiten

Die Hohepriesterin lernt ihr inneres Wissen kennen, die Gefühle auszudrücken und empfänglich zu sein.

Trieb: Sehnsucht nach den inneren Quellen

Ziel: Geführt werden, Berührt werden, Einswerden mit dem Urgrund

Leitbild: Alma Mater (Seelenmutter), Matris Spirituale (spirituelle Mutter), Der sich auf der Wasseroberfläche spiegelnde Mond als Symbol der aus dem Unbewussten aufsteigenden weiblichen Weisheit

Licht: Intuitive Erkenntnis, Spirituelles Weisheit, Geduld

Schatten: Träumerei, Realitätsflucht, Launenhaftigkeit, Zweifel, Falschheit, Lebensangst

Qualität: Lunares Bewusstsein, Weisheit des Schoßes

Archetyp: Das Mysterium des Weiblichen

Hebräischer Buchstabe: Gimel = G

Runen: Uruz

Planet: Mond

Sabbat: Mariä Lichtmeß

Duft: Gewürznelken

Edelstein: Durchscheinender Chalzedon, Fluoreszierender Serpentin

Astrologie: Mond im Skorpion im 12.Haus


3. Die Kaiserin Bearbeiten

Die Kaiserin ist die Mutterfigur, die das Kind liebevoll erzieht, aber auch Grenzen zu setzen weiß.

Trieb: Hingabe, Mutterschaft

Ziel: Geburt

Leitbild: Mutter Natur

Licht: Liebe, Vertrauen, Wachstum, Berührung, Verschmelzung, Erfüllung

Schatten: Gier, Habsucht, Neid, Genußsucht, Trägheit, Unbeweglichkeit

Qualität: Körperfreundlichkeit, Sinnlichkeit, Liebe zur Fülle, Sicherheit, Geborgenheit, Das Neue enthüllen

Archetyp: Mutter Erde, Mutter Natur

Hebräischer Buchstabe: Daleth = D

Runen: Berkana

Planet: Venus

Sabbat: Frühlingsfest, Vollmond im Mai

Duft: Rosenöl, Sandelholzöl, Muskatellersalbeiöl

Edelsteine: Jaspis, Karneol, Rosenquarz

Astrologie: Venus im Stier


4. Der Kaiser Bearbeiten

Der Kaiser ist der Vater, der dem Kind die Notwendigkeit der Verantwortung zeigt und gerecht und tolerant Autorität ausübt.

Trieb: Herrschaft

Ziel: Recht, Ordnung

Leitbild: Der strukturierende rote Faden

Licht: Erschaffen, Erkennen, Stabilität, Perspektive, Realismus, Objektivität, Verantwortungsbewusstsein

Schatten: Selbstherrlichkeit, Perfektionismus, Intuitionslose Gescheitheit, Die Enge der Realität, Rationalität als Gefängnis, Ordnung, die zum Selbstzweck wird

Qualität: Mut, Führungskraft

Archetyp: Der Vater

Hebräischer Buchtabe: Tzaddi = Z/Tz/Ts

Runen: Thurisaz, Ansoz, Thorn

Sabbat: Nationalfeiertag

Duft: Eisenbaum, Wermut, Eukalyptus

Edelstein: Onyx, Bergkristall

Astrologie: Sonne im Steinbock


5. Der Hohepriester Bearbeiten

Der Hohepriester ist der Lehrer, der dem Kind den Weg durch die Welt weist und ihm die Regeln mitgibt.

Trieb: Suche nach der verborgenen Wahrheit

Ziel: Wissen und Erleuchtung als eine von Wissenschaft und dogmatischer Religion unabhängiger Erfahrung

Leitbild: Priester, Lehrer, Würdenträger

Licht: Sinnsuche, Offenbarung, Wahrheitssuche

Schatten: Intoleranz, Anmaßung, Esoterische Arroganz

Qualität: Glauben, Vertrauen, Erleuchtung

Archetyp: Der Stellvertreter Gottes

Hebräischer Buchstabe: Vau = W/V

Runen: Mannaz

Sabbat: Buß- und Bettag

Duft: Weihrauch

Edelsteine: Amethyst, Hyazinth

Astrologie: Sonne in Schütze, Jupiter in Fische


6. Die Liebenden Bearbeiten

Die Liebenden sind die erste Begegnung mit dem anderen Geschlecht – und die Entscheidung, ob man das schützende Elternhaus verlässt.

Trieb: Hingabe, Vereinigung der Gegensätze

Ziel: Verschmelzungen mit dem Ganzen, Einswerden

Leitbild: Liebe als Ausdruck von Ganzheit und Vollständigkeit

Licht: Bekenntnis, Freie Entscheidung aus vollem Herzen

Schatten: Unerreichbare Liebesideale, Verdrängungsneurosen, Selbstaufgabe, Entscheidungsschwäche, Widerspruch mit sich selbst

Qualität: Beherzte Entscheidungen

Archetyp: Eros

Hebräischer Buchstabe: Zain/Dsain = S/Ds

Runen: Kaunaz/Kan, Wunjo

Sabbat: Liebesnächte

Duft: Moschus, Sandelholz

Edelsteine: Karneol, Rote Koralle, Rosenquarz

Astrologie: Venus, Mars


7. Der Wagen Bearbeiten

Der Wagen ist der Schritt in die Selbständigkeit, das In- die- Hand- nehmen des Lebens, der mutige Schritt vorwärts. Hier endet die erste Entwicklungsphase des Menschen, der vom Kind zum Erwachsenen wurde und sich in der Welt bewährt hat.

Trieb: Eroberungswille, Abenteuerlust, Wagemut

Ziel: Das höchste erreichbare Gute: Der heilige Gral

Leitbild: Der Aufbruch der Kräfte, Der Weg nach vorn, Das Suchen und Finden des eigenen Platzes in der Welt

Schatten: Selbstherrlichkeit, Größenwahn, Letztlich Scheitern an Hindernissen

Qualität: Sieg über sich selbst, Selbsterkenntnis, Selbstüberwindung, Sieg

Archetyp: Der Aufbruch des Helden, Der Beginn der Suche nach dem Gral

Hebräischer Buchstabe: Cheth = Ch

Runen: Raido

Sabbat: Passah

Duft: Zeder, Zypresse, Kardamon

Edelsteine: Granat

Astrologie: Mars in Verbindung mit Sonne und Merkur


8. Die Ausgleichung Bearbeiten

Die Ausgleichung ist die Freude und Stärke, sich im Leben zu bewähren, Herausforderungen anzunehmen, aber auch die Leidenschaft zu bändigen.

Trieb: Erkenntniswille, Harmoniefindung durch Wirklichkeitsbewältigung

Ziel: Selbstverantwortung, Selbstverwirklichung, Objektivität

Leitbild: Recht, Ordnung

Licht: Gleichgewicht, Fairness, Urteilskraft, Größtmögliche Objektivität, Vernünftige Entscheidung

Schatten: Selbstgerechtigkeit, Pharisäertum

Qualität: Gerechtigkeit, Gesetz, Struktur

Archetyp: Der Richter, Die Weltharmonik

Hebräischer Buchstabe: Lamed = L

Runen: Algiz

Sabbat: Equinox (Tag- und Nachtgleichen)

Duft: Eau de Cologne

Edelsteine: Blauer Saphir

Astrologie: Venus in Waage


9. der Eremit Bearbeiten

Der Eremit bezeichnet den Beginn der Selbstbesinnung, das Zurückziehen und sich auf die Suche nach dem Selbst begeben.

Trieb: Rückzug aus dem Leben, Flucht vor der Masse, Einkehr in sich selbst, Introversion

Ziel: Wahrheit, Wissen, Selbstfindung

Leitbild: Die Laterne als Wegweiser, Das innere Licht

Licht: Weisheit, Erleuchtung, Seelische Reife

Schatten: Selbstbespielung, Erstarrung, Verhärtung, Entfremdung, Verbitterung, Lebensfeindlichkeit

Qualität: Innere Tiefe, Lebensernst

Archetyp: Der alte Weise, Der innere Gefährte

Hebräischer Buchstabe: Yod/Jod = J

Runen: Isa

Sabbat: Wintersonnenwende

Duft: Wacholder, Weihrauch, Wermut

Edelsteine: Onyx, Kristall

Astrologie: Saturn in Wassermann


10. Glück Bearbeiten

Glück verspricht einen Wandel, der neue Chancen im Leben eröffnet.

Trieb: Stetes Werden und Vergehen

Ziel: Annahme des Schicksals, Verstehen der Lebensaufgabe, Wandlung des Niederen zum Höheren

Leitbild: Das Rad als Symbol des kreisenden Himmels, dessen Gestirne die Geschicke der Menschen verkünden

Licht: Unerwartete Wendungen, Karmaerkenntnis

Schatten: Wendung zum Schlechteren, Fatalismus

Qualität: Gelassenheit und Heiterkeit durch tiefe Selbsterkenntnis, Annahme der Lebensaufgabe

Archetyp: Das Schicksal

Hebräischer Buchstabe: Kaph = K

Runen: Hagalaz (Hagal)

Sabbat: Die Feste der vier Cherubim

Duft: Kyfi

Edelsteine: Doppelpyramidenförmiger Florit

Astrologie: Saturn, Uranus, Neptun, Pluto


11. Die Lust Bearbeiten

Die Lust lässt Sie daher Rechenschaft ablegen über Ihre Handlung und die unterschiedlichen Kräfte in Balance bringen.

Trieb: Energie, Leidenschaft, Ausstrahlungskraft

Ziel: Lebensfreude, Initiation, Sexuelle Transformation

Leitbild: Zähmung des Löwen

Licht: Stärke, Kraft, Vitalität

Schatten: Schwäche, Unausgefülltheit, Depression

Archetyp: Das Wilde

Hebräischer Buchstabe: Theth = Th

Runen: Gebo

Sabbat: 24.7. – 24.8.

Duft: Neroliöl, Niaouliöl, Patschouliöl

Edelsteine: Rubin

Astrologie: Venus in Löwe


12. Der Gehängte Bearbeiten

Der Gehängte wird also die Welt aus einem anderen, neuen Blickwinkel sehen und kann damit flexibler auf sie reagieren.

Trieb: Opfer, Hingabe

Ziel: Erlösung, Reife, Weisheit finden, Die erlösende Versenkung

Leitbild: Der Kopf stehende Yogi, Der erleuchtete Mensch

Licht: Überwindung des Egos, Lebensumkehr

Schatten: Stillstand, Widerstand, Selbstaufgabe

Qualität: Neue Sicht der Welt

Archetyp: Der gehängte Gott, Das Opfer

Hebräischer Buchstabe: Mem = M

Runen: Nauthiz, Teiwaz/Tyr

Sabbat: Der Vorabend zu Samhain, 29.Februar

Duft: Guayusa

Edelstein: Farbloser Topas, Grünblauer Türkis, Edler Calamin

Astrologie: Uranus, Neptun, 12.Haus


13. Der Tod Bearbeiten

Der Tod ist nicht der Tod des Leibes, sondern das natürliche Ende einer Phase, vielleicht einer überkommenen Weltanschauung, die den Keim des Neubeginns in sich birgt.

Trieb: Stirb und Werde, Werde und Vergeh

Ziel: Transformation

Leitbild: Das große Loslassen

Licht: Platz schaffen für Neues

Schatten: Angst

Qualität: Innere Weisheit, Folgerichtigkeit

Archetyp: Der Abschied, Der Tod

Hebräischer Buchstabe: Nun = N

Runen: Eihwaz

Sabbat: Allerheiligen

Duft: Modernde Pilze, Feuchte Erde, Kompost

Edelstein: Onyx, Nephrit, Malachit

Astrologie: Saturn im 8.Haus


14. Die Kunst Bearbeiten

Die Kunst ist dieser Neubeginn, indem die eigenen Kräfte neu gemischt werden, in neue Zusammenhänge einfließen können. Hier endet die zweite Phase des Lebens, man ist bereit für einen neuen Abschnitt.

Trieb: Solve et coagula

Ziel: Der Stein der Weisen

Leitbild: Die Suche nach dem innersten Kern

Licht: Das rechte Maß

Schatten: Übermaß, Neigung zu Extremen

Qualität: Erfüllung, Frieden, Harmonie

Archetyp: Der Seelenführer, Der goldene Mittelweg

Hebräischer Buchstabe: Samekh = S

Runen: Ehwaz, Laguz

Sabbat: Vom Fest der sieben Schmerzen Mariens zur Auferstehung Jesu

Duft: Lavendel, Muskateller

Edelstein: Gelber Saphir, Goldtopas

Astrologie: Merkur als Herrscher von Jungfrau und 6.Haus


15. Der Teufel Bearbeiten

Der Teufel ist die Auseinandersetzung mit dem „Ja, aber...“. Im neuen Lebensabschnitt müssen Sie damit beginnen, Sich den Schatten zu stellen, den eigenen dunklen Ecken, die Sie so gerne ignorieren möchten.

Trieb: Starke Trieb- und Suggestivkraft, Machtgier, Aber auch Kampf gegen das Böse

Ziel: Schwarze Magie, Ritualisierte Sexualität, Egotransformation durch Gruppenrituale, Die Inquisition, die im Namen Gottes Hexen verbrannte

Leitbild: Die Begegnung mit dem Schatten, Der Summe der ungelebten Möglichkeiten

Licht: Erkenntnis des wahren, ganzen Selbst, Luzifer als Lichtbringer

Schatten: Schicksalhafte Verstrickung, (selbst)zerstörerische Triebe, Hölle, Finsternis, Dunkle Mächte, Kollektive Hysterie

Qualität: Die Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft

Archetyp: Der Widersacher als dunkle Seite Gottes

Hebräischer Buchstabe: Ayin/Ajin, Ain = Gh

Runen: Fehu, Mannaz, Kaunaz, Algiz, Laguz

Sabbat: Walpurgisnacht

Duft: Schwarzer Tabak

Edelstein: Feueropal, Karfunkel

Astrologie: Saturn


16. Der Turm Bearbeiten

Der Turm zeigt, dass es meistens Niederlagen in diesem Kampf gibt. Doch sind die alten Strukturen erst einmal zusammengebrochen, ist reiner Tisch gemacht, auf dem sich das neue Leben entfalten kann.

Trieb: Zerstörung der Form, Aufhebung und Umbruch der Werte

Ziel: Die Wahrheit, Erleuchtung oder Erkenntnis, die wie ein Blitz einschlägt und Falschheit und fixe Ideen zustört

Leitbild: „Das Auge Gottes“

Licht: Selbstüberwindung

Schatten: Blinde Zerstörung

Qualität: Aufbrechen von Verkrustungen, Durch den Schmerz hindurch zur Neugeburt

Archetyp: Der Blitz, Der Umbruch

Hebräischer Buchstabe: Pe = P

Runen: Sowelu, Sig

Sabbat: 6.August

Duft: Rauch

Edelstein: Augen- Malachit, Schwarzer Opal

Astrologie: Saturn, Uranus


17. Der Stern Bearbeiten

Der Stern leuchtet über diesem Leben. Er ist die berechtigte Hoffnung auf das Gelingen, die Zuversicht und das Selbstvertrauen, dass man es schaffen wird.

Trieb: Hingabe an den Augenblick

Ziel: Spirituelle Innenschau, Einsicht in die Vollkommenheit des Kosmos, Erneuerung, Wiedergeburt

Leitbild: Stern von Bethlehem

Licht: Kreative Hoffnung

Schatten: Destruktive Hoffnung, Illusion

Qualität: Unbeschwertheit, Vertrauen in die Zukunft

Archetyp: Die Wasser des Lebens

Hebräischer Buchstabe: He = H

Runen: Wunjo, Laguz

Sabbat: Erster Vollmond nach dem Aufsteigen des Sirius

Duft: Jasmin, Rose, Ophier, Mandelöl

Edelstein: Aquamarin, Rosenquarz, Sternsaphir, Lapis Lazuli

Astrologie: Jupiter in Wassermann, Venus in Fische


18. Der Mond Bearbeiten

Der Mond zeigt, dass das Abtauchen in die unbekannten Tiefen der Seele, die Auseinandersetzung mit den inneren Bildern jetzt möglich ist und fördert Kreativität und Erkenntnis zutage.

Trieb: Abstieg in die Unterwelt, Reise in die unbewusste Tiefe

Ziel: Der unheimliche Weg in die Abgründe der Seele, Konfrontation mit der Nacht, Begegnung mit den Ängsten, Tiefste Selbsterkenntnis

Leitbild: Der Skarabäus als Symbol der Sonne in der Finsternis

Licht: Hingabe an das intuitive Wissen

Schatten: Illusion, Hysterie, Verfolgungswahn, Halluzination, Angst, Drogenmissbrauch, Wirklichkeitsflucht

Qualität: Spiegel der Seele, Brücke zwischen der Innen- und der Außenwelt

Archetyp: Die Nacht

Hebräischer Buchstabe: Qoph/Koph = K

Runen: Perth

Sabbat: Schwarzmond

Duft: Psychotrope düfte; z.B.: Ayahuaska, Coca, Huachuma etc.

Edelstein: Wasseropal

Astrologie: Mond in Skorpion


19. Die Sonne Bearbeiten

Die Sonne ist der neue Mensch, der in sich ruht, zentriert wie die Sonne im Planetentanz, strahlend von Vitalität und Optimismus.

Trieb: Sterben nach Licht

Ziel: Versöhnung mit der Schattenseite, Verwirklichung des innersten Selbst

Leitbild: Die Sonne als Quelle allen Lebens: als das großzügige, sich bedingungslos verausgabende Prinzip

Licht: Lebendigkeit, Lebensbejahung, Vitalität, Großzügigkeit, Wärme, Frische, Selbstvertrauen

Schatten: Selbstgefälligkeit, Persönlichkeitskult, Größenwahn

Qualität: Der Aufstieg zum Licht

Archetyp: Der Tag, Das Licht

Hebräischer Buchstabe: Resh = R

Runen: Inguz

Sabbat: Sonnenwendefeier

Duft: Lorbeer

Edelstein: Diamant

Astrologie: Rötung


20. Der Äon: Bearbeiten

Der Äon ruft noch einmal zum Urteil auf. Es fordert den Lebensüberblick und setzt den reifen Menschen selbst zum Richter ein, der sich von der Vergangenheit und von Schuldgefühlen befreit, um spirituell zu wachsen.

Trieb: Geburt, Erneuerung, Erweckung

Ziel: Die Verwirklichung von Utopia

Leitbild: Kosmische Erneuerung, Geburt des Neuen

Licht: Erkenntnis der großen Zusammenhänge, Erweiterte Wahrnehmung und Befreiung bislang verborgener Fähigkeiten

Schatten: Fehlidentifikation, Selbsttäuschung, Größenwahn

Qualität: Transformation

Archetyp: Phönix aus der Asche, Die Geburt des göttlichen Kindes

Hebräischer Buchstabe: Shin/Zin = Z/S/Sch

Runen: Jera

Sabbat: Das Fest der Isis

Duft: Myrrhe

Edelstein: Feuriger Hyazinth

Astrologie: Jupiter und Saturn in Wassermann


21. Das Universum: Bearbeiten

Das Universum ist die letzte Karte der großen Arkana. Sie bedeutet das höchste Ziel, das ein Mensch erreichen kann: Die volle Entfaltung der Persönlichkeit, das Leben in der Einheit mit sich selbst, im Einklang mit dem Kosmos.

Trieb: Kosmische Vereinigung

Ziel: Ganzheit, Vollendung

Leitbild: Das wieder gefundene Paradies

Licht: Lösung von Gebundenheit, Beendigung von Karma

Schatten: Straße nach nirgendwo, Trügerische Erscheinungswelt, Endogene Depressionen

Qualität: Vollendung, Heimkehr

Archetyp: Die Krönung des Helden, Der gefundene Gral

Hebräischer Buchstabe: Tau = T

Runen: Dagaz, Odal/Odil/Odin

Sabbat: Sonnenwendfeier

Duft: Lichtwellen, Äther

Edelstein: Elektro

Astrologie: Neptun, Pluto

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.