FANDOM


Ouija bezeichnet eine Praktik um mit unsichtbaren Wesensheiten in Kontakt zu treten.

Hierbei legt ein einzelner oder eine Gruppe den Zeigefinger auf einen einen Zeiger (oft auch ein Glas), welcher auf einem Ouija-Brett oder einer ähnlichen, glatten mit Buchstaben versehenen, Unterlage steht. Die Beteiligten versuchen nun durch Anrufungen Geister in ihre Mitte zu hohlen und der Zeiger beginnt sich zunächst konfus, später gezielt auf einzelne Wörter oder Buchstaben auf dem Ouija-Brett hinzu zu bewegen, ohne das er gezielt von einem Beteiligten gelenkt wird, so das sich Antworten ergeben.

Am Ende werden die Geister entlassen und die Beteiligten dürfen die Finger von dem Zeiger nehmen.

KritikBearbeiten

Ouija ist aus vielerlei Gründen eine zweifelhafte Praktik.

Zunächst einmal ist es unklar, wer einem von der anderen Seite antwortet, ob diese Wesensheit sich etwa für eine andere Ausgibt als sie wirklich ist. Oft handelt es sich um Wildfremde, deren Motive, ob gut oder böse, völlig unbekannt sind. Grade leichtgläubige und labile Menschen könnten hierbei betrogen und verängstigt werden.

Bei der gezielten Anrufung von toten Personen wird kritisiert, das man diese im Jenseits unfreiwillig belästigen würde.

Vielfach wird Ouija einfach als Partyspiel von Personen mit wenig bis gar keinem Vorwissen gespielt. Diese mangelnde Pietät und Ernsthaftigkeit könnte Geister erzürnen. Wird das Ritual voreilig, etwa wegen der Angst eines Beteiligten Abgebrochen, könne dies für den Geist bedeuten, das die Tür zum Jenseits hinter ihm zugeschlagen wird, so das er im Diesseits wandeln muss und seinen Zorn meist an den Verantwortlichen aus lässt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.