FANDOM


Hexen Bearbeiten

Im Volksglauben eine weibliche, meist hässliche, selten aber auch verführerisch schöne, mit dem Teufel im Bund stehende Frau mit dämonischen Kräften. In der modernen Zeit eine Frau, die die Natur und das Leben verehrt.


Ursprung und Herkunft Bearbeiten

Magische Praktiken waren zu jeder Zeit vom gemeinen Volk bis in die oberen gesellschaftlichen Schichten verbreitet und sind ein fester Bestandteil jeder Religion. Neben der Magie der Religionskulte und der volkstümlichen Magie gab es hierbei aber auch schon sehr früh eine Klasse von magischen Experten, welche etwa als Wahrsager oder Magier auftraten.

Mit dem Magieglauben bestand auch der Glauben an die Wirksamkeit von Schadzaubern, wie dem Bösen Blick, welche bereits seit der Antike Gegenstand der Rechtsprechung war. Von einigen Ausnahmen, wie etwa den Venefica-Fällen 184/183 v.d.Z. und 180/179 v.d.Z., abgesehen entstand aber nur selten eine Hysterie. Dies änderte sich mit der Christianisierung, deren rein dualistische Weltsicht versuchte auch die Magie in zwei Seiten zu spalten, die gute/weiße Magie, welche im Exorzismus, Reliquien, Engelsmagie Tauf- und Weihritualen zum Ausdruck kam, und die schlechte/schwarze Magie, welche mit Hilfe von bösen Geistern (Dämonen) gewirkt wurde. Die natürliche Magie, wie Astrologie und Alchemie, blieb hierbei meist unberührt, da sie die Metaphysik kaum berührten.

In diesem Weltbild mussten alte Bräuche und Praktiken entweder christlich um gedeutet (wie z.B. Weihnachtsfest) oder verstoßen werden. Die unorthodoxe Magie war von nun ab mit dem Bösen und dem Teufel assoziiert, welcher die Welt heimsuchte um den Menschen zu Schaden. Unorthodoxe Magie wurde also immer auch mit Schadzaubern verbunden.

Der heutige Hexenbegriff ist insofern irreführend, als das er suggeriert das es über ganz Europa über einen Zeitraum von der Spätantike bis in die Frühe Neuzeit eine einzige Vorstellung von Schadzauber betreibenden Menschen gab. Tatsächlich unterschieden sich die Vorstellungen je nach Zeit und Region, was sich auch in vielen unterschiedlichen Bezeichnungen wie Venefica (Giftzauberin), Saga (Wahrsagerin), Malefica (Übeltäterin/Schadzauberin), Striga, Lamia und Sortilega (Wahrsagerin mit Losen) widerspiegelt.

Die Hexenverfolgung war im Gegensatz zu den Ketzerverfolgungen auch keineswegs zentral, durch eine Institution wie die Inquisition, organisiert, sondern wurde meist auf der unteren Ebene der weltlichen Gerichtsbarkeit durchgeführt. Sie speiste sich also vor allem aus dem Unmut des einfachen Volkes, welches durch die christliche Religion aufgepeitscht, überall Schadzauber und Teufel am Werk sah.

Opfer solcher Vorwürfe konnte prinzipiell jeder werden, sie waren keineswegs auf Kräuterweiber oder gesellschaftlich Rand-Ständige beschränkt. Häufig traf der Vorwurf Frauen, was vor allem in der misogynen patriachialen Gesellschaftsordnung begründet lag, es gab aber auch Regionen und Zeiten, in denen Männer öfter Opfer wurden. Häufig drückten sich in den Prozessen auch einfache Nachbarschaftsstreitigkeiten aus, und durch bestimmte Regelungen, wie etwa die Enteignung von Eigentum bei Verurteilung, wurde die Hexenprozesse zu einem einträglichen Geschäft. Selbsternannte Hexenfinder oder Hexenkenner reisten durch das Land und verdienten mit der angeblichen Fähigkeit, Hexen erkennen zu können, Geld.

Hexen heute Bearbeiten

Auch heute gibt es Hexen. Sie müssen sich nicht mehr verstecken, da im Rahmen der Religionsfreiheit und der Abschaffung der Inquisition keine Gefahr mehr droht. Heute gibt es viele Hexen, die so wie früher dem "Alten Pfad" folgen, sich in der Kräuterkunde sehr gut auskennen, sich mit alternativen Heilmethoden beschäftigen oder welche sich mit Divination aukennen. Die Nutzung der Magie wird sehr oft angewandt in Form von Ritual und Zauberspruch. Dafür benutzen sie Hilfsmittel unterschiedlichster Natur.

Entweder sie arbeiten für sich alleine (Freifliegend) oder sie schließen sich in einem Coven an. Es gibt verschiedene Wicca Traditionen, welche sich durch ihre unterschiedlichen Lebensweisen und Religionskultur unterscheiden. Noch heute treffen sich Hexen an ihren Jahreskreisfesten.

Hexen und Religion Bearbeiten

Hier an dieser Stelle könnt Ihr üben den Text einzugeben ...


Weiterführende Texte Bearbeiten

In Wicca und Wicca Traditionen findet Ihr weitere Informationen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.