FANDOM


Der Altar ist ein Ort, an dem die Hexe die Symbole ihrer Religion aufbewahrt. Das sind meistens ihre Ritualwerkzeuge sowie Repräsentationen ihrer Götter. Ein Altar ist für eine Hexe zwar kein Muß, jedoch für viele ein wichtiger und heiliger Ort.

Ein Altar, ursprünglich ein ritueller Tisch, dient während eines Rituals als Ablagefläche für rituelle Gegenstände und magische Objekte sowie der Opferung bestimmter Gaben an die jeweiligen Gottheiten. Altäre finden sich in nahezu jeder religiös-magischen Praxis wieder und haben über die Jahrtausende immer dieselbe Funktion gehabt, unabhängig davon, wie genau nun die jeweilige rituelle Praxis ausgesehen hat, in der sie verwendet wurden. In vielen neuheidnischen Traditionen, die für ihre Rituale einen magischen Kreis ziehen, befindet sich der Altar meist in der Mitte dieses Kreises. Naturreligiöse Altäre können viele unterschiedliche Erscheinungsformen annehmen, wie beispielsweise Tücher, Steinplatten, Baumstümpfe und Ähnliches. Einige Hexen benutzen als Altar auch einen Stab, genannt "Stang". Diese Praxis geht auf Robert Cochrane zurück, einen der einflussreichsten britischen Hexer des 20. Jahrhunderts.

Viele Hexen errichten ihren Altar in ihrem Heim, um einen Rückzugsort und einen "heiligen Platz" zu haben, an dem sie beten, meditieren, magische Arbeiten ausführen und Ähnliches. Für Rituale im Freien werden dann oft temporäre Altäre errichtet, die nach dem Ritual wieder abgebaut werden. Hin und wieder kann es aber auch vorkommen, dass sie stehengelassen werden. In diesem Fall sollte man, wenn man einen solchen Altar im Freien entdeckt, entsprechend respektvoll damit umgehen.

Altaraufbau und SchmuckBearbeiten

Auf dem Altar sollten vorrangig die Ritualgegenstände der Hexe Platz haben. Für religiöse Hexen bieten sich darüber hinaus Repräsentationen ihrer Götter an sowie eine Räucherschale für das Rauchopfer. Weiterhin sind auf so einem Altar meist auch Kerzen anzutreffen. Für viele Wiccans beinhaltet der Altar:

Der Altar einer Hexe ist jedoch etwas ganz Persönliches und wird immer so gestaltet, wie die Hexe es wünscht. Es gibt auch Altäre, die nur aus einer schönen Decke und einem Kessel bestehen - nichts weiter!

Der Altar einer Hexe wird oft abhängig von den Jahreszeitenabhängig oder nach den Jahreskreisfesten geschmückt, um den Bezug zur Natur zu unterstreichen. Der Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Im Gegensatz zu anderen Religionen gibt es im Hexentum keine festen Vorgaben, wie der Altar auszusehen hat. Oft befinden sich auf den Altären aber Statuen von Gottheiten, magische Werkzeuge wie Dolch, Kelch, Stab oder Pentakel, Opferschalen, Blumen, Räuchergefäße, Kerzen und Ähnliches. Viele Hexen verwenden ihren Altar auch als Ablagefläche für ihr Buch der Schatten. Auf Altären, die im Freien errichtet wurden, finden sich oft Reste von Opferungen wie beispielsweise Früchte oder andere Nahrungsmittel.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.